Dienstag, 13. September 2016

Die Kooperationen

Der Tus Hillegossen hat einige laufende Kooperationen, die von nun an in meinen Aufgabenbereich fallen. Normalerweise ist es meine Aufgabe, diese Gruppen alleine zu führen, aber heute habe ich noch etwas Unterstützung bekommen, damit ich mich auch erst einmal daran gewöhnen kann und weiß wie ich so eine Stunde aufbaue. Heute hat mir Kai geholfen, er hat vor einigen Jahren auch sein BFD im TuS gemacht und kannte sich deshalb noch gut damit aus.
Mein Tag hat mit der ersten Kooperation angefangen und zwar mit der OGS Hillegossen. Die Gruppe bestand aus 15 Kindern aus der 1. und 2. Klasse. Nach der Begrüßung haben wir mit den Kindern verschiedene Spiele gespielt, wie z.B. Linienfangen oder 3er-Ball.
Danach kam auch schon die zweite Gruppe aus der OGS Hillegossen. Diesmal waren es nur 10 Kinder aus der 3. und 4. Klasse. Bei dieser Gruppe handelt es sich um eine Tischtennis AG, weshalb wir nach dem Aufwärmen auch 4 Tischtennisplatten aufgebaut haben, an denen die Kinder gemeinsam spielen konnten. Einmal wurde ich auch gefragt, ob ich ein Spielpartner sein möchte.
Als Abschluss haben die Kinder noch Rundlauf gespielt. Kai und ich haben dann gemeinsam die TT-Platten wieder abgebaut und auf die nächste Gruppe gewartet.
Die nächste Kooperation ist mit der KiTa Hillegossen, diese Gruppe habe ich gemeinsam mit Sandra geführt. Hier waren ebenfalls 10 Kinder anwesend. Für die Kinder haben wir verschiedene Geräte aufgebaut. Zum einen ein Tunnel zum durchfahren mit den Rollbrettern oder auch die Ringe zum Schaukeln.
Auch am Dienstag darf Tischtennis nicht fehlen. Hierbei haben Kai und ich uns um das Aufwärmen und Einspielen gekümmert, da der Trainer erst etwas später kommen konnte. Als Abschluss haben wir alle gemeinsam noch Rundlauf über 2 Tischtennisplatten gespielt.
Zuletzt folgte noch das Turnen von der Hauptjugend. Hierbei wurden verschiedene Spiele gespielt wie Völkerball, Zombieball oder Ball unter die Bank. Durch den hohen Spaßfaktor ist einem kaum bewusst gewesen, wie schnell die Zeit eigentlich vergangen ist.

Fazit: Ein langer Tag, der trotzdem ziemlich viel Spaß gemacht hat und mir viel Erfahrungen gebracht hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten